Digitaler Adventskalender

Bitte hier anklicken:    Adventskalender

Sie möchten den digitalen Adventskalender erhalten? Dann speichern Sie am besten die Tel.-Nr. 0157 37295126 in Ihrem Handy unter „Adventskalender“ und schicken
eine WhatsApp mit dem Inhalt „Advent“ an diese Nummer.
Sie haben kein WhatsApp und möchten trotzdem teilnehmen? Schreiben Sie eine Mail an
jacobs.epiphanias@gmail.com.

Gottesdienst mit Corona-Regeln

Bitte beachten Sie bei den Gottesdiensten und Gemeindeveranstaltungen die besonderen Abstands- und Hygiene-Regeln. Die nachstehende Anwesenheitsdokumentation muss für jede Veranstaltung ausgefüllt vorliegen. Bitte drucken Sie sie aus und bringen Sie sie ausgefüllt mit. Damit ersparen Sie sich evtl. Wartezeiten am Eingang.

Anwesenheitsdokumentation CoViD-19   (als PDF zum Download).

Wenn Sie keinen Drucker haben, ist es natürlich auch möglich, den Bogen bei uns im Gemeindehaus auszufüllen.

Wir freuen uns, dass Sie in unsere Kirchengemeinde kommen.

Neue Pastorin in Epiphanias

Nach einigen Monaten des Abwartens, ob alles klappt, kann ich endlich sagen: Hallo, ich bin Hanna Jacobs (32) und neu im Sahlkamp. Eine Kunstgalerie unter freiem Himmel habe ich schon entdeckt, einen kleinen Markt, einen Stadtteilbauernhof, viel Grün. Und mittendrin die Epiphanias-Kirchengemeinde. Ich freue mich sehr, dass ich genau da, mittendrin, ab September 2020 Pastorin sein darf. Mit 25% werde ich zudem an der Akademie Loccum mitarbeiten.

Die letzten zwei Jahre habe im Ruhrgebiet verbracht und in Essen das „raumschiff.ruhr“ geleitet, ein Gemeindeprojekt für junge Erwachsene. Es war und ist mir ein Anliegen, mit Menschen nach Möglichkeiten zu suchen gemeinsam Glauben zu leben, zum Beispiel mit Wohnzimmerkonzerten, Abendbrotessen, Meditation oder besonderen Gottesdiensten…

Davor habe ich mein Vikariat in Selsingen gemacht, einem kleinen Dorf zwischen Hamburg und Bremen, zwischen Kühen und Schützenfest. Dabei wollte ich als Jugendliche noch gar nicht Pastorin werden. Meine frühe Kindheit habe ich in Südafrika verbracht, aufgewachsen bin ich hauptsächlich in Hermannsburg in der Lüneburger Heide. Nach verschiedenen Auslandsaufenthalten fing ich an, in England Internationale Beziehungen zu studieren. Doch die Frage danach, wie eine Kirche aussehen kann, in der ich mich zuhause fühle, ließ mich nicht los und irgendwann merkte ich: Gott hat etwas anderes mit mir vor. Und so begann ich, Theologie zu studieren. Erst in Heidelberg, dann in Greifswald und Göttingen.

Als ich vor zwei Jahren ordiniert wurde, wählte ich einen Vers aus Marias Lobgesang: „Meine Seele erhebt den Herrn und mein Geist freut sich Gottes, meines Heilandes“ (Lukas 1, 46-47). Freude finden an der Liebe, die mit Jesus Christus in diese Welt gekommen ist und sie weitergeben mit Worten, Musik, beim Kaffeetrinken oder Feiern – das möchte ich mit Ihnen gemeinsam tun. Ich bin neugierig darauf, was uns auf diesem Weg begegnen wird.

Mein Weg führt mich übrigens nicht das erste Mal nach Hannover. Als Kind habe ich oft meine Großmutter hier besucht und bin auch einige Zeit in der Nachbargemeinde Gethsemane in den Kindergarten gegangen. Aber das ist eine andere Geschichte. Der Umzug ist für mich somit Nachhauskommen und Neuanfang zugleich.

In meiner Freizeit schreibe ich gerne, u.a. für DIE ZEIT Christ & Welt. Besonders gut abschalten kann ich beim Schwimmen, am liebsten im Freibad. Ich koche gerne für mich und für andere, mag Museen und Musik.

Ich freue mich darauf, Sie kennenzulernen!

Ihre Hanna Jacobs

Gottesdienste zur Zeit

Vom Pfingstsonntag an werden wieder Gottesdienste in unseren Gemeinden gefeiert. Im Juni bis Ende August wird im Wechsel an einem Sonntag von der Titus-Kirche und am nächsten von der Epiphanias-Kirche eingeladen, an gemeinsamen Gottesdiensten teilzunehmen.

Es wird dann also nur in einer Kirche für die zwei Gemeinden an einem Sonntag Gottesdienst gefeiert.

In Zeiten der Einschränkungen ist dieses Vorgehen für unsere beiden Gemeinden eine Möglichkeit, wieder zusammenzukommen und trotzdem die Versammlungsorte zu minimieren und zu konzentrieren.
So freuen sich beide Gemeinden schon, mit allen Interessierten Gottesdienste „leibhaftig“ zu begehen.

Folgende Maßnahmen und Regeln gelten seit dem 24.5.2020:

  • Bitte Abstand von 1.5 m einhalten. Auch beim Eingang / Ausgang.
  • Gehen Sie nur einzeln durch die Tür.
  • Ein Mund-und-Nasen-Schutz ist wünschenswert.
  • Am Eingang steht Desinfektion für die Hände bereit.
  • Wir verzichten auf das Händeschütteln aus Rücksicht auf eine
    mögliche Ansteckung.
  • Bitte nur in den markierten Bänken sitzen und auch hier den Abstand einhalten. Dies gilt nicht, wenn Sie zu einer Familie gehören.
  • Es gibt keine Gesangbücher. Auf Gemeindegesang muss z.Z. verzichtet werden.
  • Es wird kein Abendmahl gefeiert.
  • Die Kollekte wird ausschließlich am Ausgang gesammelt.
  • Das Kirchencafe kann nicht stattfinden.

Wir freuen uns auf Sie!

Pastor Jens Petersen

Was bedeutet Buß- und Bettag?

Nach einem langen Sommer mit dem 2., 3., 4. …19. Sonntag nach Trinitatis, fallen im Herbst nicht nur die rot-goldenen Blätter von den Bäumen. Es fallen auch einige Feiertage an. Erst Erntedank, dann Reformationstag, bald darauf Buß- und Bettag und schließlich der Ewigkeitssonntag. Allesamt kirchliche Feiertage, an denen wir innehalten und zurückblicken. Auf das, wofür wir dankbar sind, auf die Geschichte unserer Kirche, ebenso wie auf die Geschichte unseres eigenen Lebens.

Die beiden Videos erklären nicht nur den Ursprung von Reformationstag und Buß- und Bettag, sie geben auch Impulse, was diese Feiertage für uns heute bedeuten könnten.

https://youtu.be/JdQ6OIkvWXw

https://youtu.be/84-rKPMcT_8


Video Gottesdienst Exaudi

Exaudi – Erhöre! Was das Thema dieses Sonntages mit den Four Tops und ihrem Hit „Reach out I’ll be there“ verbindet, zeigt Pastor Jens Petersen in dieser Aufzeichnung des Gottesdienstes Exaudi aus der Epiphanias Kirche. Musikalisch wird er begleitet von Irina Janz (Gesang) und Konstantin Schneider (Gitarre).

Video Gottesdienst Rogate

Dieses Mal laden die Pastoren Jens Petersen und Tesso Benti gemeinsam zu einem Video Gottesdienst in die Epiphanias Kirche ein. „Have a talk with god“ (Stevie Wonder) ist das zentrale Thema, natürlich auch in musikalischer Hinsicht.